Lobt den Herrn! Er ist die Liebe

Lobt den Herrn! Er ist die Liebe,
er verlässt die Seinen nicht.
Blickt auch unser Auge trübe,
freundlich strahlt sein Angesicht.

Lobt den Herrn! Er ist voll Milde.
Nach des Wetters schwüler Nacht
glänzen schöner die Gefilde
und des Regenbogens Pracht.

Lobt den Herrn! Von seinem Regen
duftet lieblicher die Au,
und, erfüllt von seinem Segen,
steht gebückt die Blum' im Tau.

Lobt den Herrn! Es fallen Tränen
auf des Erdenpilgers Pfad;
aber unter stillem Sehnen
reift des Himmels ew'ge Saat.

Home


Next song