Welche Liebe, Welche Güte

Welche Liebe, welche Güte,
welch ein Opfer, welch ein Mut,
als der Heiland und Erlöser
für uns gab sein kostbar Blut.

Ewig werden wir ihn preisen,
singen Lob ihm allezeit.
Kann man je sein Werk begreifen?
Ihm sei Dank in Ewigkeit.

Als er dort für uns am Kreuz hing,
taten sich die Schleusen auf,
und die Fluten seiner Güte
strömten in die Welt hinaus.

Seine Liebe fließt in Strömen,
voller Herrlichkeit und Huld
und sein Frieden, Recht und Gnade
spricht uns Sünder frei von Schuld!

Home


Next song